19 Kinder aus allen Kirchorten unseres Pastoralen Raumes verbrachten gemeinsam mit 5 Betreuern das Wochenende vom 6.-8.10.2017 auf der Jugendburg Hessenstein nahe dem Edersee. Unter dem Motto

Ritter, Burg und Prinzessin! Eine Zeitreise ins Mittelalter zur Heiligen Elisabeth!

erlebten die Kinder ein ereignisreiches Wochenende.

18 Frauen erlebten vom 22.-24.09.2017 eine wunderbare Zeit im Kloster Marienstatt im Westerwald. Das Wochenende stand unter dem Motto des Psalmwortes: "Gott nahe zu sein ist mein Glück". Die schöne Klosteranlage und das Gebet der Mönche luden ein, zur Ruhe und ins Gebet zu kommen.

Das folgende Wort zum Sonntag von Pastoralreferent Andreas Kratz ist im Hinterländer Anzeiger vom 02. Juli 2017 veröffentlicht:

Wenn die Ferien beginnen, wird es rund um unser katholisches Pfarrhaus immer etwas stiller. Während der Schulzeit ist der Trubel vom Schulhof gegenüber, vor allem während der Pausen, spürbar - und nun fehlt etwas.

Hinweis: Das Wochenende für Frauen im Kloster Marienstatt ist bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich - lediglich ein Platz auf der Warteliste.

„Gott nahe zu sein ist mein Glück“ (Ps 73,28)
Impulse aus dem Kloster für ein geistliches Leben
Ein Wochenende für Frauen im Kloster Marienstatt
von Freitag, 22.09. bis Sonntag, 24.09.2017

Liebe Frauen der katholischen Kirchengemeinden des pastoralen Raumes Biedenkopf!

Das Zisterzienserkloster Marienstatt im Westerwald ist ein beliebter Wallfahrtsort im Bistum Limburg. Es wurde 1212 gegründet. An diesem geschichtsträchtigen und geistlichen Ort dürfen wir ein geistliches Wochenende verbringen.

 

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Osterfest und laden Sie herzlich zu den Gottesdiensten im Pastoralen Raum Biedenkopf ein:

Sa.

15.04.

   

Karsamstag

   

Gladenbach

20:00

Osternachtfeier anschl. Agape in der Unterkirche - es wird um Ostereierspenden gebeten

   

Biedenkopf

21:00

Osternachtfeier, St. Josef, anschließend Agape in der Unterkirche; Kollekte: für Bau und Renovierung

   

Breidenbach

21:00

Osternachtfeier Es singt der Chor Cantamus. Anschließend Agape im Pfarrheim.


Das folgende Wort zum Sonntag von Andreas Kratz ist im Hinterländer Anzeiger vom 09. April 2017 erschienen:

Der heutige Palmsonntag ist eine besondere Einladung an uns, uns mit unserem Glauben auseinanderzusetzen. In einer Woche feiern wir das Osterfest und bis dahin wechseln sich Höhen und Tiefen im Leben Jesu ab. In vielen Gottesdiensten an diesem Sonntag kann man einen Hauch der Begeisterung vom Einzug Jesu in Jerusalem spüren.

Das folgende Wort zum Sonntag von Pastoralreferentin Astrid Wilming ist im Hinterländer Anzeiger veröffentlicht:

Kürzlich telefonierte ich mit einer Freundin. Bislang hatte ich bei ihr zwar ein gewisses Wohlwollen gegenüber dem christlichen Glauben wahrgenommen, aber nie ein größeres Interesse. Und so war ich schon etwas erstaunt, als sie mir sagte, sie würde gerne mehr beten. Sie hätte oft ihre Oma vor Augen, die Zuhause immer am Beten war. Wie wundervoll! Wie oft wird die Oma dafür gebetet haben, dass ihre Kinder und Enkelkinder zum Glauben finden, dass sie in Jesus Christus einen Helfer, Freund und Retter für ihr ganzes Leben haben. Und jetzt, Jahrzehnte später, wird ihr Gebet langsam erhört. Das lehrt uns: Gebete können manchmal erst sehr viel später Früchte tragen.

Im gesamten Pastoralen Raum Biedenkopf waren wieder die Sternsinger unterwegs. Kinder und Jugendliche haben – begleitet durch Erwachsene – den Segen in die Häuser gebracht und dabei Spenden für Kinder in Not gesammelt. Das Schwerpunktland war Kenia.

Dabei sind in Battenberg 3520,00 Euro, in Biedenkopf 4.605,00 Euro, in Gladenbach 2.448,00 Euro und in Hartenrod 1.934,45 Euro zusammengekommen. Die Sammlung am Ende des Gottesdienstes in Breidenbach hat 800,72 Euro ergeben. Herzlichen Dank allen Spendern, Sammlern und Betreuern!